12.07.2019

Meteorologische Kriegsführung und einige Gedanken zum vermeintlichen Klimawandel 

 

Das Jahr 2018 war bisher in Mitteleuropa das trockenste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen und diese Dürre hält tatsächlich bis heute an. Trockene Perioden und Jahre gabt es immer wieder, wie das Jahr 2003. Die Politik und die mit ihr vernetzten Klimaideologen geben die Schuld an den vermeintlichen Klimawandel. Aus mittelalterlichen Wetteraufzeichnungen von Pfarrern und Schleußenwärtern wurde das Jahr 1540 genannt, das ähnlich trocken lag, aber es den Klimawandel noch nicht gab:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/hitze-und-duerre-1540-katastrophe-in-europa-im-mittelalter-a-978654.html

Natürliche Kreisläufe wirken am stärksten auf die Wetterabläufe und damit längerfristig auf das Klimageschehen. Als Praktiker im biologisch-dynamischen Landbau (nach Rudolf Steiner und später Maria Thun) werden natürliche Rhythmen und Planetenkonstellationen eingearbeitet, um besonders hochwertige Lebensmittel zu erhalten. Diese rhythmischen Planetenkreisläufe bestimmen selbstverständlich auch die hiesigen Wetterabläufe. Fast im gesamten Jahr 2018 befanden sich aber keine wäßrigen Elemente in den Planetenkonstellationen und im April wanderte außerdem der Uranus in das Wärme/trocken-Bild Widder, der sich dort etwa 8 Jahre aufhält (Tabelle), und gerade in den Übergangsbereichen sich die Wirkung verstärkt, ähnlich wie auch in dem Dürrejahr 1540.

Konstellationstabelle von 1995 bis 2025 (ohne Mars,Venus, Merkur, da schlecht darstellbar):

https://heimattreu-naturkonservativ.hpage.com/get_file.php?id=33916252&vnr=175171

Demnach müßten doch diese Trockenperioden natürlichen Ursprungs sein? Ich habe lange gezögert, aber da nun auch wäßrige Elemente (Jupiter im Skorpion) vorherrschen und diese extreme Dürre unvermindert anhält, steht der Verdacht sehr nahe, der gezielten Wettermanipulationen.

Tabelle: Niederschläge - Lysimeterstation in Brandis

https://heimattreu-naturkonservativ.hpage.com/get_file.php?id=33916253&vnr=778814

Meteorologische Kriegsführung wurde nachweislich seit dem II. Weltkrieg fabriziert und dieses brutal-kapitalistisches System wird auf derartige Technologien niemals verzichten, zumal diese Technologien sich gut für militärische Kriegsführung eignen, ohne daß es die Allgemeinheit bemerkt. Chemtrails wurden in einer der vorherigen Seiten genau beschrieben und soll hier nicht weiter erörtert werden. Dazu ist zu bemerken, daß bei der Amtseinführung D. Trumps, einer seiner ersten Amtshandlungen war, die Finanzierung der Chemtrails zu stoppen. Danach habe ich auch in Sachsen kaum noch Chemiestreifen beobachtet. Man hat sich nun zur Wettermanipulation auf HAARP konzentriert (auf deutsch: aktives Hochfrequenz-Nordlichtforschungsprogramm). Chemtrails und HAARP werden wissenschaftlich als Geoengineering bezeichnet, angeblich zur Ionosphärenforschung. Die größte Antennenanlage steht seit den 80-er Jahren in Alaska und wurde 1998 zur Bestrahlung der oberen Ionosphäre spezialisiert und sendet im Kurzwellenbereich mit etwa 3600 kW.

 

 

 

 

 

 

Haarp-Anlage bei Gakona / Alaska mit 3,6 MW Leistung

 

Alles zu Haarp unzensiert auf Metapedia:

https://de.metapedia.org/wiki/Ionosph%C3%A4renheizer

2013 beschloß der US-Senat diese Anlage nicht mehr zu finanzieren. Betrieben wird die Anlage danach von 14 Universitäten, Rüstungskonzernen und bleibt weiter im militärischen Besitz.

Seit dem wurden weitere derartige Anlagen weltweit gebaut, u.a. in Marlow bei Rostock. Dieser Ionosphärenstrahler strahlt bisher die höchster Leistung aus, mit 500 MW. Ein normaler Radiomittelwellen-Sender strahlt höchstens 500 KW aus. Wir haben in unseren Breiten eine Westwindtrift. Dieser Strahlenheizer erzeugt dadurch laufend in der Wettersphäre Hochdruckgebiete, die entweder eine Omega-Wetterlage erzeugen, die keinerlei Tiefausläufer, z.B. nach Mitteldeutschland durchläßt.

 

 

 

Omega-Wetterlage: Regengebiete lösen sich auf, oder müssen wo anders entlang ziehen.

 

 

 

 

 

 Oder mit dem Jetstream laufen nur Hochdruckgebiete durch. Die Tiefdruckgebiete befinden sich nun südlich oder nördlich von uns.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     Diese Haarp-Anlage in Marlow/Rostock , ein Ionosphärenheizer, hat mehr Leistung, als die Haarp-Anlage in Alaska                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

https://www.weather-modification-journal.de/rostock-marlow-gr%C3%B6sste-haarp-anlage-der-welt/ 

z.B. fällt jetzt der ersehnte Niederschlag in anderen Gebieten, die in den Trockengürteln liegen, wie z.B. im Dezember 2018 die Überschwemmungen in der Felsenstadt Petra (Jordanien) oder es fällt ½ m Hagel in der saudischen Wüste (südlich). Nördlich im Juni 2019 Überschwemmungen in Sibirien :

https://de.euronews.com/2018/11/10/fluten-in-der-felsenstadt-petra

Nutznießer sind z.B. Staaten wie Kalifornien oder Israel, deren einziges Wasservorkommen der hin tümpelnde Jordan ist. Cui bono, man muß sich schon fragen, wem nutzt es? Warum berichten keine meteorologischen Dienste davon? Dazu ist der Fall Kachelmann zu nennen. Der Wetterfrosch Jörg Kachelmann besitzt mit seinem Unternehmen Meteomedia das größte private Wettermeßnetz in Europa und hätte solche Manipulationen an Wettergeschehen bemerken müssen. Er war 2010 unter dubiosen Anschuldigungen in Karlsruhe verhaftet, wurde aber 2011 freigesprochen. Danach wetterte er gegen Verückte, Verschwörungstheoretiker und Chemtrails-Nazis, ein Begriff, den er geprägt hatte.

Unser Wetter ist ein sehr sensibles System. Bereits geringe Beeinflussungen können ausreichen um das Gleichgewicht zu zerstören und Chaos herbeizuführen. Wellen im ELF-Bereich können rund um die Erde riesige stehende Wellenpakete bilden, die über einen langen Zeitraum stationär sind. Auf diese Weise können Hoch- und Tiefdruckgebiete über lange Zeit ortsfest "eingesperrt" werden und so in einem Land nach Belieben eine Dürrekatastrophe oder verheerende Überschwemmungen auslösen.

https://www.zeitenschrift.com/news/haarp-die-geheimen-wettermacher

Wenn am Beispiel Mitteldeutschland (oder andere ausgesuchte Gebiete) für längere Zeit oder gar Jahre fast kein Regen fällt, dann reicht auch keine Umstellung der Land-und Forstwirtschaft. z.Z. sind nicht nur die Nadelbäume betroffen, jetzt fallen durch den anhaltenden Trockenstreß die Buchen zum Opfer :

https://www.wetteronline.de/wetterticker/video-trockenheit-laesst-buchen-sterben-201907103003198

Es laufen derzeit fast unbemerkt einige Projekte der neuen Weltordner (NWO), wie z.B. das Programm des Bevölkerungsaustausches (Coudenhove Kalrgi-Plan ) in Mitteleuropa, was nur wenige zur Kenntnis nehmen. Im Vorfeld dazu wurden von der Europäischen Kommission JEFDA und CETA durchgesetzt, die u.a. das Wasser privatisieren. Durch diese meteorologische Kriegsführung wird genau dieses Wasser durch ausbleibende Niederschläge knapp. Hier im mitteldeutschen Raum bleibt nun das 2. Folgejahr der Regen komplett aus. Die Folgen sind erheblich, außer komplett ausbleibenden Ernten steht der Wald im Trockendauerstreß, was großflächiges Absterben zur Folge haben wird. Dies kann nun für die ankommenden Flüchtlingsströme genutzt werden, um diese Flächen für Wohnflächen, Straßen, Massenkonsum usw. zu betonieren. Dazu wurde im Jahr 2018 das Marrakesch-Abkommen von der Europäischen Kommission verabschiedet, in dem 219 Mill. Ausländer in der BRD angesiedelt werden sollen. Deutschland hat derzeit 80 Mill. Einwohner, was bedeuten würde, daß z.B. die absterbende Waldflächen diese Beton-Orgien zu Opfer fallen würden. Das Sahara-Klima haben wir nun schon, damit sich die Herren Ausländer hier auch wohl fühlen. Die Lügenmedien reden gebetsmühlenartig von CO²-bedingten Klimawandel, um somit die anstehende Luftsteuer auf CO² zu ermöglichen. Das Wasser würde durch die Privatisierung fast unbezahlbar, so daß keine Landwirtschaft oder Selbstversorgung mehr möglich ist. Gülle, Abwasser und andere Probleme sind nicht mehr lösbar, Lebensmittel würde nur vom Ausland lieferbar sein usw. Alle Hausbesitzer müssen jetzt schon eine unsinnige Niederschlagssteuer bezahlen (was bei ausbleibenden Regen  nun wegfallen müßte). Nun arbeiten unsere „Volksvertreter“ an der CO²-Steuer, um den Volksaustausch zu finanzieren.

Daß CO² die Luft aufheizen soll, ist eine Verschwörungstheorie der neuen Weltordner, die leicht widerlegt werden kann. Es ist auch nirgends bewiesen. Hier einmal die Zusammensetzung unserer Luft:

  1. Stickstoff N²           78,09 %
  2. Sauerstoff O²          20,95 %
  3. Edelgase                 0,935 %
  4. Kohlendioxid CO²    0,038 %

hier davon die Zusammensetzung der Edelgase 0,935 %:

  1. Argon Ar              0,9327 %
  2. Neon Ne              0,0016 %
  3. Helium He           0,0005 %
  4. Krypton Kr          0,0001 %
  5. Xenon Xe             0,000009 %

Die Luftbestandteile haben in der Erdgeschichte immer geschwankt. Vor der Dinosaurerzeit soll der O²-Gehalt einmal bei 29 % gelegen haben. Auch der CO² Gehalt schwankt ständig. Es ist mit Wasser das wichtigste Kreislaufprodukt zur Photosynthese. Die Edelgase stammen vom Zerfallreihen radioaktiver Elemente in der Erde. Wasserstoff und Helium sind zu leicht und entschwinden langsam aus der Atmosphäre. Der Hauptbestandteil Argon stammt vom Zerfallsprodukt Kalium 40. Warum haben all diese Gase keinen klimarelevanten Eigenschaften, nur das lebenswichtige, ungiftige CO² ?? Es wird von den Klimafanatikern bereits als Killergas bezeichnet. Erwähnenswert sei vielleicht, daß zu den verschwindend geringen natürlichen Kryptongehalt noch radioaktives Kr 85 aus der Atomwirtschaft dazukommt, welches doch klimarelevante Eigenschaften hat, da es die Luft ionisiert und zu Entladungen führen kann. z.B. können Gewitter und dadurch Starkniederschläge ausbleiben. Es ist also unsinnig, wenn die Atomwirtschaft behauptet, sie würden 'klimaneutral' arbeiten.

CO² ist allerdings von diesen Vorwurf frei zusprechen!  Der Vorworf des anthropogenen Klimawandels trifft nun leider doch noch zu, da die meteorologische Kriegsführung oder die technische Wetterbeeinflussung von einzelnen Menschen gemacht wird, aber nur, wenn man diese verantwortungslosen Subjekte zur menschlichen Rasse zählen würde !

02.08.19

 

Das EISCAT 3D System wird aus fünf phasengesteuerten Antennenfeldern mit jeweils ungefähr 10.000 gekreuzten Dipolantennen in den nördlichsten Regionen von Finland, Norwegen und Schweden bestehen. Eine dieser Stationen (das Kernstück) wird Funkwellen von 233 MHz ausstrahlen, das liegt innerhalb des VHF - Frequenzbandes. Deshalb mußte auch der UKW-Rundfunk abgeschaltet werden.

Norwegen ist die Heimat von EISCAT, der europäischen VHF-Version von HAARP.

 

Daß in Mitteleuropa alle Lang-, Mittel- und Kurzwellensender (AM-Bereich) abgeschaltet wurden, sehen Funkamateure und AM-Betreiber als fatalen Irrtum an, da bei eventuellen Kriegshandlungen und Revolten alle Infrastrukturen zusammenbrechen können und keine Informationen mehr fließen. Mit alten Kofferradios mit AM-Empfang könnte man dabei weltweit Sendungen mit Informationen empfangen. Sogar selbst gebastelte Akkus sind damit möglich. In Europa sollen die restlichen Sender noch abgebaut werden.

 

 

 

 

       

 

 

HAARP-Anlagen werden also weltweit u.a. zur Wettermanipulation und zur meteorologischen Kriegsführung eingesetzt. Für die Öffentlichkeit sind diese Anlagen getarnt als Forschungsprojekte, z.B. zur Nordlichterforschung. Alles Verschwörungstheorien?? Alles Humbug, sagen die offiziellen (Lügen)-Medien. Mit einer kleinen Anfrage wollten die Grünen klären, wie die Bundesregierung zum Geoengineering steht. Darin äußerte sich das Forschungsministerium in großen Teilen vorsichtig oder ausweichend: Geoengineering: Bundesregierung will das Klima vorerst nicht manipulieren(???) Bekannt ist, daß die HAARP-Anlagen die Hochfrequenzstrahlung im Bereich von 2,8 – 10 MHz ausstrahlen (also auch im Rundfunkbereich der Kurz-, Mittel- und Langwellen). Zwei bekannte Frequenzen sind 3,39 und 6,99 MHz, die jeder sogar an seinen alten Rundfunkempfängern nachprüfen kann. Wenn gesendet wird, ist dort ein starkes Pfeif- und Brummgeräusch zu hören. Durch Übersteuerungen entstehen Interferenzen und Oberwellen, die den restlichen Rundfunkempfang stören können. Daher hat man den AM-Rundfunk, angeblich aus Kostengründen, nach und nach abgeschaltet. In Deutschland sind die letzten Sender 2015 abgeschaltet und Antennenanlagen abgebaut wurden. Norwegen beginnt seit 1017 nun auch alle UKW-Sender stillzulegen und verweist auf Digitalfunk und Internet. In Skandinavien sind etliche HAARP-Anlagen installiert, im Rahmen des EISCAT 3D-Systems, welches die Ionosphäre im UKW-Bereich aufheizen soll, so z.B. auf 233 MHZ. Einige Anlagen sind seit 2017 aktiv, wie in Tromsö und Spitzbergen.

Den Klimaideologen geht es also nicht darum, das Klima zu retten, wenn sie mit HAARP, mit den weltweit installierten Ionosphärenheizern, die Atmosphäre aufheizen wollen. Mit den aufgeheizten Klima will man die CO2 -Steuer erpressen, was damit eine zusätzliche Luftsteuer gleich kommt.

 

 

 

 

 

oben: Die rund 150 Meter hohe Empfangsantenne des Duga-1-Radarsystems unweit des KW Tschernobyls

links: Stahlstruktur der Duga-1-Station vom Boden aus gesehen

 

Auch die Tschernobylkatastrophe in April 1986 soll darauf beruhen, daß in unmittelbarer Nähe eine HAARP-Anlage steht, die 150 m hohe Radaranlage Duga 1, die mit enormen Energiemengen vom Atomkraftwerk versorgt wird. Dabei sollen angeblich am Unfalltag Tests durchgeführt wurden sein und die Kraftwerksarbeiter sind später beschuldigt wurden, die Anlage falsch bedient zu haben, so daß es zur Havarie führte.

Quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Woodpecker_%28Kurzwellensignal%29

https://de.wikipedia.org/wiki/Ionosph%C3%A4renheizer

 

 

 

 

Ähnlich soll auch bei der Fukushima-Katastrophe durch einen Haarp-Angriff ein Seebeben initiiert worden sein, dessen Tsunami das Atomkraftwerk außer Kraft setzte und danach das Kernforschungszentrum Dimona (Israel) die vorher programmierte Katastrophe durchführte (als Strafaktion für die nukleare Zusammenarbeit mit dem Iran).

Japan hat schon mehrmals Lösegeld angeboten, um von den Haarp-Angriffen verschont zu werden.

 

https://www.pravda-tv.com/2012/09/fukushima-und-die-erdbeben-luge-das-japanische-911-heist-311/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Greta 2077:

Bill Gates und seine Freunde hatten mich damals reingelegt

 

 

 

http://www.chemtrail.de/geoengineering-bundesregierung-will-das-klima-vorerst-nicht-manipulieren/